• Einzelausstellung

In der Ausstellung “Wo Hornveilchen und Eisnelken sich gute Nacht” sagen stellt Penzkofer Arbeiten der Werkreihen “Bots” und “Out of Time” einander gegenüber. “Bots” auf der einen Seite arbeitet sich unter dem Einsatz von Stickerei, Malerei und Stoffcollage inhaltlich an den Schnittstellen von pflanzlichem, tierischem und menschlichem Leben, sowie Robotik ab, wobei die Werke in einen eigenständigen Kosmos eintauchen. Hingegen “Out of Time” erweitert das Spektrum dahingehend, dass sich historische Figuren in Form von Denkmälern in beschriebene Welt einschleichen. Sie sind in Momenten der Bewegung dargestellt: Bei Abriss, Sturz oder Transport. Dabei changieren sie zwischen Tafelbild und Relief, Malerei und Plastik, unheimlich und schön.

Eröffnung am 01.05.2024 von 15:00 bis 20:00 Uhr.